MILCHGRUNDMASSEN ZUR WARMVERARBEITUNG

PreGel Milchgrundmassen zur Warmverarbeitung erfordern eine ‘Pasteurisierung’ bevor das Gefrieren der Mischung in der Eismaschine erfolgt.
Beim ‘Pasteurisieren’ wird vorerst die Milch im Pasteurisierer auf 35 – 40 Grad C erwärmt, danach werden die trocken gut vermischten festen Zutaten (PreGel Warm-Grundmasse und evtl. Zucker sowie Strukturverbesserer) beigemengt und der Erhitzungsprozess fortgesetzt. Nach Erreichen der Temperatur von +85 Grad C wird die Mischung wieder auf +4 Grad C abgekühlt und zum Ruhen im Pasteurisierer belassen oder in eine Reifewanne umgepumpt. Der Pasteurisierungsvorgang ist somit abgeschlossen.
Hat die Grundmassenmischung den gewünschten Reifegrad erreicht, wird die zur Herstellung einer Eissorte benötigte Menge Flüssigmix entnommen und der jeweilige Geschmacksgeber beigemengt (z.B. eine Klassische Paste von PreGel). Man mixt das Ganze gründlich mit einem Stabmixer durch und gibt es zum Gefrieren in die Eismaschine.