ÜBER UNS

Dott. Luciano Rabboni, Gründer PreGel
Dott. Luciano Rabboni,
Gründer PreGel

Die Geschichte von PreGel ist die schöne Geschichte eines italienischen Unternehmens, das tief in der Heimat verwurzelt und eng mit seinen Gründern verbunden ist. Es ist eine Geschichte von großem Einsatz und Leidenschaft, die Geschichte von Männern und Frauen, die ihr Leben der Forschung, der Innovation, der Produktqualität sowie der Hingabe an die Kunden gewidmet haben. PreGel ist das Lebenswerk einer ganzen Familie, die es vermocht hat, ausgehend von einem kleinen Dorf in der Emilia Romagna Zeichen in der ganzen Welt zu setzen.

Alles beginnt im Jahr 1967 in Scandiano (Emilia Romagna), als Dottor Luciano Rabboni und seine Ehefrau ein kleines Unternehmen für die handwerkliche Herstellung von Produkten für Eisdielen und Konditoreien gründen. Sie beschließen, ihren Betrieb PreGel zu nennen, die Abkürzung für „preparati per gelato“ (Zutaten für Eis) und legen damit den Grundstein für das, was Jahre später zu einer Institution in der Branche werden wird.

In den ersten Jahren der Tätigkeit geht Pregel zielgerichtet vor, um seine Produkte in einem Umfeld einzuführen, das sehr stark handwerklich geprägt ist und vermittelt die Botschaft, dass auch industrielle Herstellung von Produkten mit sehr hoher Qualität zu vereinbaren ist.

Neben den konzentrierten Fruchtpasten, dem ersten Verkaufsschlager des Unternehmens, lanciert Pregel Anfang der Siebzigerjahre Produkte von großer Reichweite, wie Zabajone Vittoria und Gran Stracciatella Reale, mit dem die erste Stracciatella-Eissorte der Geschichte auf den Markt kommt. Für diese und viele weitere innovative Errungenschaften erwirbt Pregel zahlreiche internationale Auszeichnungen und entwickelt sich trotz vieler Kopierversuche der Wettbewerber nach und nach zum Branchenführer, zunächst in Italien, später auch in Deutschland. Um diese neue Phase einzuläuten wird 1975 das neue Logo, der Pregel Obstbaum, entworfen, der heute wie damals auf Beuteln und Eimern in den besten Eisdielen und Konditoreien zum Zeichen von Qualität und Zuverlässigkeit abgebildet ist.

Der Innovationsgeist bleibt in den folgenden Jahren ungebremst und Pregel erlebt mit der Einführung großer Erfolgsprodukte wie der Tiramisù Paste und der ersten Base Fruttosa für Fruchteis eine goldene Zeit. Der große Aufschwung erfolgt dann eines Sonntags im Jahre 1985, als Dottor Rabboni ein revolutionäres Produkt entwickelt: Yoggi®, das erste Eis mit Joghurtgeschmack. Mit seinem leichten und natürlichen, für frischen Joghurt typischen Geschmack hat Yoggi® von Anfang an überwältigenden Erfolg und wird zum Sinnbild für absolute Qualität, das jeden Nachahmungsversuch nutzlos erscheinen lässt.

Anfang der Neunzigerjahre kommen die ersten sehr erfolgreichen Eisbasen Rimini, Diamante und Vittoria heraus. Diese praktisch anzuwendenden und ausgewogenen Produkte haben mit dazu beigetragen, die Arbeit der Eishersteller geradezu zu revolutionieren, da sie die Eisproduktion stark vereinfacht und beschleunigt haben. Zur gleichen Zeit erblicken auch die Pregel Arabeschi® das Licht der Welt: reichhaltige und köstliche Variegati für Eis und Konditoreiprodukte, aus hochwertigsten Rohstoffen hergestellt. Nicht weniger bedeutend ist 1998 die Entwicklung von Pregellina®, einem einzigartigen und patentierten Produkt zur Konservierung von frischen Früchten.

Mit Beginn des neuen Jahrtausends wird Pregel in jeder Hinsicht zum Hauptdarsteller auf der Weltbühne der Eisherstellung, des Konditoreiwesens und des Coffee-Shop-Geschäfts. Die massive Ausweitung neuer Märkte sowie die außerordentlich große Beliebtheit des italienischen Eises auf der ganzen Welt sind die wichtigsten Gründe für die Entwicklung des Unternehmens. Ein weiterer grundlegender Erfolgsfaktor ist die Explosion des Frozen Joghurt und mit ihm des Frozen Yoggi® von Pregel, dem Meisterprodukt seiner Kategorie, das dank seines Geschmacks und seiner Qualität der unangefochtene Star der Branche geblieben ist.

Die Folge dieser unglaublichen Entwicklung ist die Errichtung eines zweiten Firmensitzes in Reggio Emilia, die flächenmäßige Verdoppelung des Hauptproduktionswerkes und die Gründung von Niederlassungen überall auf der Welt: Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Spanien, USA, Kanada, Kolumbien, Ecuador, Mexiko, Brasilien, und Australien. Das Jahr 2009 ist von besonderer Bedeutung für Pregel, denn es bringt die Einweihung des ersten Produktionsstandortes in Übersee (Charlotte, North Carolina).

Die Forschung geht in der Zwischenzeit weiter und bringt neue große Erfolgsprodukte hervor, wie die Evolution Glasuren oder Pino Pinguino, ein revolutionäres Produkt, das schon jetzt zum Klassiker geworden ist: eine Schokoladen-Haselnuss-Creme von unnachahmlichem Geschmack, die das Eis umhüllt und auch bei Minustemperaturen weich und samtig bleibt.

Noch heute, nach beinahe einem halben Jahrhundert, leitet Dottor Luciano Rabboni, Geschäftsführer von Pregel, zusammen mit seiner Frau und den Söhnen Vittorio und Dario sowie mit Unterstützung all seiner Angestellten weiterhin erfolgreich das Unternehmen, das auf internationaler Ebene eine Spitzenposition einnimmt im Bereich Rohstoffe, Zutaten und technologische Hilfsstoffe für Eisdielen, Konditoreien, Joghurterias und Coffee-Shops.

Fotogalerie